Service-Telefon: 04331-12 77-822

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Mein Warenkorb

Eine Kulturgeschichte der Kartoffel

Eine Kulturgeschichte der Kartoffel

Kurzübersicht

...UND WEISS WIE ALABASTER
Hans-Peter Stamp
Hardcover
256 Seiten

Artikelnummer: 73

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 3-4 Tage

14,95 €

Zusatzinformation

Lieferzeit3-4 Tage
VerlagWachholtz Verlag
AutorHans-Peter Stamp
ISBN978-3-5290-5442-6

Wussten Sie, dass Carl Benz bei seiner ersten Autofahrt als Treibstoff Kartoffelschnaps verwendete?
Die Geschichte der Knolle, die die Welt verändert, beginnt mit der Revolution von 1848, die im Kern eine soziale Revolution war und auf eine schlechte Kartoffelernte zurückging. Damals wurden Karl Marx und Friedrich Engels u. a. durch Erfahrungen um die Kartoffel zur Verstärkung ihrer Thesen angeregt.
Es geht um den Aufstieg des Kaisers Napoleon zur Macht und um den Rübenwinter im Ersten Weltkrieg.
Der Hunger in Irland auf Grund der Kraut- und Knollenfäule schuf den Nährboden für die Entstehung der IRA und bewirkte die Auswanderung der Familie Kennedy. Die Kartoffel stand am Beginn der Industrialisierung und ermöglichte schon vor moderner Düngung und modernem Pflanzenschutz Bevölkerungswachstum.
Um die Geschichte der Kartoffel selbst geht es, um ihre Herkunft aus den Anden, die Ankunft und Verbreitung in Europa bis hin zu dem Märchen, nach dem Friedrich II. von Preußen in Deutschland die Kartoffel eingeführt haben soll.
Die Kartoffel war häufig Gegenstand von Dichtung und Kunst, und das Wort von der "demokratischen" Kartoffel stammt von Heinrich Heine.

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.


Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich